Glück

Glück und Unglück kommen nicht von selber sondern nur gerufen. Das Unglück der Menschen ist, dass sie lieben, sich zum Schulmeister anderer zu machen. (Meng Dse) Wer auf das Glück ein Leben lang wartet, der wartet oft vergebens. Schwäne Symbole des Glücks und der Harmonie Nach drei Jahren vermag sogar ein Unheil zu etwas nütze zu sein. Für Glück und Unglück im Schicksal des Menschen gibt es keine Hintertüren. Sie kommen, wie die Menschen sie rufen. Auf Gut und Böse folgt deren Vergeltung, wie der Schatten dem Körper folgt. (T'ai Shang) Ein Mensch von Sanftmut und gutem Charakter schafft sich selbst sein Glück. Dem Zufriedenen blüht auch in Armut und Bescheidenheit das Glück. Dem Unzufriedenen bringen Reichtum und Ehren der Pein genug.

Kommentieren


Bilder-Gallerie
941202_004 950501_016 950801_033 940801_006 970501_008 0106166 dscf5319 p1030036 dscf9900 dscf3136 dscf3759 p1040751
Aus dem Verein
941202_004 950501_016 950801_033 940801_006 970501_008 0106166 dscf5319 p1030036 dscf9900 dscf3136 dscf3759 p1040751
Termine
  • Di 4.12.18: Gürtelprüfung in Bad Liebenwerda