Instructor-Class

Wie war das Instruktor-Training? "Das war hart," entgegnet Sensei sofort ohne zu Zögern. "Schon bei der Auswahl. Es gab für den ersten Instruktor-Course in den USA - übrigens der erste der überhaupt außerhalb Japans stattfand, einfach zu viele Bewerber. Nakayama Sensei ging mit all den Bewerbern einfach ins Stadion und dann ging es mit Häschen Hüpf rings um den Platz herum. Von Zeit zu Zeit schaute sich Nakayama Sensei um und wie er sah, dass noch immer zu viele Bewerber dabei waren ging es weiter. Zu guter letzt waren wir dann doch zu wenig, so dass Nakayama Sensei den zuletzt ausgeschiedenen die Teilnahme gestattete. Dieser Instructor-Course war ein Fulltime-Programm. Wir hatten am Morgen und am Nachmittag jeweils 2 Trainingseinheiten - also 4 Trainingseinheiten am Tag (Anm. 1 TE ging über ca. 2 Stunden). In der Nacht ging ich dann zur Arbeit - von irgendetwas musste ich ja auch leben. Geschlafen habe ich zwischendurch. Von den insgesamt 20 Teilnehmern am ersten Instructor-Course haben nur 3 überhaupt diesen Kurs erfolgreich abgeschlossen." Dieses Instructor-Programm hat Safar Sensei insgesamt zweimal durchlaufen. Später gab es leider durch die JKA selbst keine Neuauflage mehr.

Kommentieren


Bilder-Gallerie
<Digimax L80 / Kenox X80> 940201_030 940502_008 941202_005 970401_007 970402_018 981201_007 dscf3700 dscf3706 dscf3520 931201_004 DSCF4832
Aus dem Verein
<Digimax L80 / Kenox X80> 940201_030 940502_008 941202_005 970401_007 970402_018 981201_007 dscf3700 dscf3706 dscf3520 931201_004 DSCF4832
Termine
  • Di 4.12.18: Gürtelprüfung in Bad Liebenwerda