Erste Hilfe

Bei Trainingsunfällen oder daheim kommt es wieder zu Hautabschürfungen, schmerzhaften Prellungen oder lästigen Nasenbluten. Wie man damit umgeht und die Folgen mögichst schnell wieder beseitigt soll dieser Text zum Thema "Erste Hilfe" aufzeigen. Nasenbluten Das Nasenbluten ist eine häufige Erscheinung auf allen Sportplätzen. Hier steht uns eine Kuatsu-Methode zur Verfügung. mit der wir durch Reizung der Hautnerven und Nervenstränge im Nacken die Blutung stoppen können Bei Nasenbluten setzt sich der Patient auf den Boden. Der Helfer hält ihn mit einer Hand an der Stirn; mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand fährt er über den Hinterkopf bis zu dem Punkt. wo die Wirbelsäule im Schädel verschwindet. Dort preßt er mit Daumen und Zeigefinger die Wirbelsäule etwa 30 Sekunden stark zusammen und dreht gleichzeitig mit der Hand an der Stirn den Kopf des Patienten hin und her. Die wichtigste Phase dieser Methode ist des richtige Loslassen des Preßgriffes. Schürfungen Schürfungen werden immer verbunden und kommen nur mit Wasser in Berührung, wenn eine allzustarke Ver- schmutzung vorliegt. Die Behandlung erfolgt mit antibiotischen Mitteln. Tetanusimpfungen in den vorgeschriebenen Abstän- den schützen vor den gefürchteten Starrkrampf- Komplikationen. Bluterguss Ein Haematom (Bluterguß) entsteht meistens durch direkte Gewalteinwirkung. Es kann im Unterhautzellengewebe, in der Muskulatur, in Gelenken, in der Brust- und Bauchhöhle sowie in der Umgebung des Gehirns auftreten. Solche Gefäßverletzungen führen zu Schwellungen und blauroten Verfärbungen der Umgebung. Druckschmerz, Spanngefühle und Bewegungsbehinderungen sind die Folge. Die Behandlung eines Weichteilhaematoms geschieht, indem man die betreffende Stelle sofort nach dem Unfall für etwa drei Minuten unter einen kalten Wasserstrahl hält. Dadurch werden die Kapillaren verengt und der Austritt von Blut wird wesentlich gebremst. Man massiert die Stelle der stärksten Schmerzempfindung mit leichtem Druck so lange, bis die Schwellung kaum mehr zu sehen ist. Ist das Blut bereits geronnen, so darf diese Methode nicht mehr angewendet werden. Sehr große Ergüsse müssen vom Arzt durch Punktationen geleert werden. Prellungen Prellungen können sehr schmerzhaft sein; sie entstehen durch falsches Fallen, Aufspringen oder durch Schlageinwirkung. Die Behandlung ist fast gleich wie bei einem Haematom: Kaltes Wasser, Alkohol (eingerieben, nicht getrunken!) Quelle: Kuatsu, Fernöstliche Kunst der Wiederbelebung und der ersten Hilfe Robert Käsermann

Kommentieren


Bilder-Gallerie
<Digimax L80 / Kenox X80> 030529f0231 0304055 20041218101 20040117007 20040117028 dscf5292 l078 p1050919 <Digimax L80 / Kenox X80> dsc05695 p1120593
Aus dem Verein
<Digimax L80 / Kenox X80> 030529f0231 0304055 20041218101 20040117007 20040117028 dscf5292 l078 p1050919 <Digimax L80 / Kenox X80> dsc05695 p1120593
Termine
  • Sa 20.1.18: Karate Lehrgang mit Joerg Kohl 7. DAN in Neuruppin
  • Sa 27.1.18: Karate Lehrgang mit Joerg Kohl 7. DAN in Freital
  • Sa 17.2.18: Spielenachmittag in Elsterwerda
  • Fr 27.4.18: Karate Lehrgang mit Safar 9. DAN in Elsterwerda
  • Sa 19.5.18: Karate NAKA (7.Dan) und Risto Kiiskilä (6.Dan) in Berlin
  • Sa 26.5.18: Vorführung in Bad Liebenwerda (voraussichtlich)
  • Mi 30.5.18: Gürtelprüfung in Elsterwerda
  • Sa 9.6.18: Vereinsausflug
  • Sa 30.6.18: Karate-Lehrgang mit Sensei André Bertel in Halle (NRW)
  • Mi 4.7.18: Kartate Gasshuku Lehrgang in CZ