Aussprache

Ausspracheregeln Die hier und auch sonst überwiegend üblich verwendete Umschrift der japanischen Schriftzeichen in lateinische Buchstaben geht vom Englischen aus. Die in der japanischen Sprache häufig vorkommenden Vokale werden im allgemeinen nicht volltönend, sondern gewöhnlich kurz gesprochen und die Sprachmelodie ist monoton. Sonst werden die Vokale kurz gesprochen wie z.B. in folgenden deutschen Worten: a: wie in "ab", "Kasse" i: wie in "in", "bin" ai: wie in "Mai" u: wie in "um", "Mutter" (oft sogar fast unhörbar wie in Sh[u]to Uke oder Ts[u]ki) e: wie in "etwas", "Messer" ei: wie ee in "Tee", doch klingt das i schwach nach o: wie in "ob", "noch" Die Konsonanten werden wie im Englischen gesprochen. Das bedeutet: j: wie "dsch" in "Fujiyama" oder "Jazz" y: wie in "Yokohama", "jodeln" z: wie in "summen" za: wie in "Sand" zu: wie in "Suppe" ze: wie in "Senf" zo: wie in "sollen" s: wird scharf gesprochen wie "ß"; also "ßa", "ßu", "ße" usw. sh: ist in "sha", "shu", "shi", "sho" eine häufige japanische Konsonantenfolge. Es wird stimmlos gesprochen wie in "shop", "wishing"; nicht aber wie ein deutsches sch! ch: in "cha", "chu", "chi", "cho" wird mit t-Vorschlag gesprochen wie etwa in "Nietzsche" Doppeltes n wie in on'na, kon'nichi usw. spricht sich leicht nasal. Bei Wortzusammensetzungen ändert sich der erste Laut des zweiten Wortes: aus k = Keri, Ki wird g = Mae-geri, Karate-gi aus t = Tachi wird d = Zenkutsu-dachi aus s wird z aus ts = Tsuki wird z = Oi-zuki aus h = Harai wird b = Ashi-barai

Kommentieren


Ähnliche Beiträge
Bilder-Gallerie
940801_018 940901_002 970701_007 9811149 0008260084 020525263 20041218115 dscf3167 200009090000 dscf4269 DSCF6115 DSCF5262
Aus dem Verein
940801_018 940901_002 970701_007 9811149 0008260084 020525263 20041218115 dscf3167 200009090000 dscf4269 DSCF6115 DSCF5262
Termine
  • Di 4.12.18: Gürtelprüfung in Bad Liebenwerda