Haltung

Sitzen
Aufrechter Sitz auf dem Hocker oder Stuhl entlastet die Wirbelsäule.
Beim Autofahren: Zurücklehnen mit geradem Rücken; evtl. ein Kissen in die Lendenwirbelsäule zur Unterstützung des Rückens.
So ist's falsch
Zusammengesunkene Sitzhaltung (z.B. im tiefen weichen Sessel). Der Rücken ist extrem gerundet. Die Bandscheiben werden stark belastet. Übergeschlagene Beine verstärken zusätzlich den "Rundrücken".
Liegen
Flache Rückenlage; unter dem Kopf nur ein kleines, flaches Kissen.
So bitte nicht
Liegen im Bett oder auf der Couch mit ehöhtem Kopfteil (bzw. mit der Unterstützung mehrerer Kissen) hat einen Rundrücken mit starker Banscheibenbelastung zur Folge.
Stehen
Gerader, aufrechter Sand (die Knie sind aber nicht durchgedrückt); das Brustbein zweigt nach vorne - oben; der Kopf ist aufrecht, in Verlängerung der Wirbelsäule.
Arbeitsfläche so wählen oder einstellen, daß mit aufgerichteten, geradem Oberkörper gearbeitet werden kann (z.B. Stehpult mit schräger Arbeitsfläche).
Das ist falsch
Stehen an zu tiefer Arbeitsfläche. Achtung: "Rundrücken"
Stehen mit durchgedrückten Knien; das Becken ist nach vorn geschoben. Es entsteht ein "Hohlkreuz". Zusammensinken in der Brustwirbelsäule verursacht starken Rundrücken.<

Kommentieren


Ähnliche Beiträge
Bilder-Gallerie
941001_005 960501_008 961202_025 980214 Imura 022 9802 Otha 017 dscf5855 dscf6251 dscf3117 dscf3170 l003 DSCF6777 DSCF9777
Aus dem Verein
941001_005 960501_008 961202_025 980214 Imura 022 9802 Otha 017 dscf5855 dscf6251 dscf3117 dscf3170 l003 DSCF6777 DSCF9777
Termine
  • Fr 2.11.18: Karate Lehrgang mit Naka in München
  • Sa 3.11.18: Karate Lehrgang mit Fritz Oblinger in Chemnitz
  • Di 4.12.18: Gürtelprüfung in Bad Liebenwerda