Schwächen erkennen

Um andere zu besiegen, muss man zuerst sich selbst besiegen. Shotokan Karate lehrt die Schüler ihre Schwächen und Fehler zu erkennen und nicht zu ignorieren. Sich selbst zu kennen und zu verstehen sind Voraussetzung für Effektivität gegen jeden Gegner. Wenn Schüler kein klares Verständnis für ihre Stärken und Schwächen besitzen, dann ist das Abschätzen der Stärken und Schwächen anderer ohne Bedeutung. Alle Anstrengung im Karate muss darauf ausgerichtet werden, sich selbst zu untersuchen. Funakoshi Sensei sagte seinen Schülern oft, dass sie nicht stark, sondern schwach werden müssten. Der Sinn in diesem scheinbaren Paradoxum liegt in dem Erkennen persönlicher Schwächen. Schüler müssen ihre Techniken durch ständiges Training verbessern, aber sie dürfen zugleich niemals vergessen, dass sie nur durch Training ihre Schwächen erkennen können. Es ist das Erkennen der Schwächen, welches dem Schüler im Shotokan-Karate erlaubt, sich zu entwickeln und voranzuschreiten.

Kommentieren