Viele Wiederholungen

Bitte erklären Sie uns die Bedeutung der vielen Wiederholungen im Karate-Training. Physische Aktivität ist die Reaktion auf Signale, die das Gehirn aussendet. Je mehr Wiederholungen wir machen, umso schneller und klarer wird dieses Signal sein und umso korrekter wird folglich die Technik. Lungen, Herz und Lebe funktionieren selbsttätig von alleine, nicht aber unsere Skelettmuskulatur. Deshalb müssen wir unsere Techniken "denken". Durch die vielen Wiederholungen bekommt man aber schließlich das Gefühl, dass die Technik automatisch ausgeführt wird, auch wenn dies tatsächlich nie der Fall sein kann. Unglücklicherweise haben die meisten Leute nicht die Geduld für die erforderlichen Wiederholungszahlen. Deshalb ist authentisches Shotokan-Karate auch so schwer zu lernen. Man muss Selbstdisziplin haben, das erfordert eine exzessive Anzahl an Wiederholungen. Dieses Interview wird auf dieser Seite mit freundlicher Genehmigung von Arnfried Krause, veröffentlicht. Die Texte sind seiner Webseite entnommen, die unter http://www.shotokan-demmin.de erreichbar ist.

Kommentieren


Bilder-Gallerie
dscf2085 940201_001 980714 Wien 002 99030616 20041129119 04062427108 dscf9728 l013 dscf3922 dscf5626 DSCF5397 DSCF6797
Aus dem Verein
dscf2085 940201_001 980714 Wien 002 99030616 20041129119 04062427108 dscf9728 l013 dscf3922 dscf5626 DSCF5397 DSCF6797
Termine
  • Sa 10.6.17: Klettern und Wildgehege in Moritzburg
  • Sa 17.6.17: Karate Lehrgang mit Detlef Krüger 5. DAN in Freital
  • So 18.6.17: Kinder- und Jugendsportspiele in Freital
  • Di 11.7.17: Instructorcamp in Gyula (Ungarn) mit Sensei Safar 9. DAN
  • Fr 1.9.17: Trainingscamp Schwarzgurte Sensei Safar in Bad Blankenburg
  • Sa 23.9.17: Wettkampf Ippon Cup in Berlin
  • Sa 7.10.17: Karate Lehrgang Andre Bertel in Krefeld
  • Sa 21.10.17: Karate Lehrgang mit Julian P. Chees in Freital
  • Sa 25.11.17: Schwimmnachmittag Wonnemar
  • Sa 2.12.17: Wettkampf für KINDER und KADETTEN in Berlin