Trainingsbericht – Karatelehrgang „9. Berlin Special“ mit Naka und Kiiskilä

Vom 1. und 3. Oktober 2016 haben Christian und Marco den Karatelehrgang in Berlin mit Sensei Naka (7. DAN, JKA) und Sensei Kiiskilä (6. Dan, DJKB) besucht. Der Lehrgang war wieder sehr gut besucht. Mit ca. 120 Personen war die Turnhalle voll. Sensei Naka erklärte die Kraftentwicklung der Karatetechniken durch das Nutzen von 3 Körperachsen. Linke knie hoch und rechts zuki. Sich auf Mittelachse bzw. Auf Standbein konzentrieren wegen Stabilität. Die Arm sind dabei nicht so wichtig wie die Körperarbeit/Rotation. Mit Oizuki ist diese feste starke Körperspannung schlecht möglich weil die Achse nicht da ist. Die Partnerübung hat das eindrucksvoll bewiesen indem einer gegen das angezogene Knie drücken soll. Eine Achse schaffen also aus yoi schwerpunkt nach links auf linkes bein bzw linke achse schaffen und über bauch 45grad nach außen hinten drehen Gedanbarei gyakuzuki und dann wieder zurück. Gohon kumite mit 45grad rausgehen. Heian1 normal und mit taisabaki, also anderes bein bewegt sich bei Wendungen. In heian2 war die Verbindung mit der Erdkugel wichtig...also festes standbein für maegeri und beim gyakuzukiabsetzen hinteres bein ist wichtig weil oft nur vorderes bein abgesetzt hingestellt wird. Zweites Training. Im stand oizuki,schritt nidanzuki jodan und chudan,sanbonrenzuki. Schritt oizuki,schritt nidanzuki jodan und chudan,sanbonrenzuki. Füße zusammen und Schwerpunkt tief, linke bein über fester achse unbewegt und stabil maegeri hinten absetzen und dann gleiches bein treten aber wieder Ausgangspunkt absetzen....dabei nicht den Winkel verändern...der soll stabil sein. Aus zk mae geri hinten absetzen gyakuzuki,schritt vor zukijodan gyakuzuki maegeri hinten absetzen und nochmal gyakuzuki,schritt vor jodanzuki gyakuzuki maegeri hinten absetzen gyakuzuki. Sonntag. Heian3. Seitlich kibadachi mit oizuki vorgehen mit 5 nach links,mawaete und dann zurück mit ransetzen. Vorgehen mit Kiba Dachi aber oizuki zur seite. Nicht über die Mittelachse drehen...wir drehen nicht im budo sondern verschieben. Vordere Fuß dreht sich dabei zuerst auf der Verse nach vorn damit man den Körper wirklich nach vorn verschieben kann. Uchi uke mawaete beim Beginn nicht drehen,sondern verschieben. Anwendung.    

Kommentieren


Bilder-Gallerie
941201_009 940801_028 970301_008 970402_018 0007160033 020525262 0212143 040624a105 070205dscf3999 xl800640 DSCF6335 961101_012
Aus dem Verein
941201_009 940801_028 970301_008 970402_018 0007160033 020525262 0212143 040624a105 070205dscf3999 xl800640 DSCF6335 961101_012
Termine
  • Sa 30.6.18: Karate-Lehrgang mit Sensei André Bertel in Halle (NRW)
  • Mi 4.7.18: Kartate Gasshuku Lehrgang in CZ
  • Di 11.9.18: Vorführung in Bad Liebenwerda (voraussichtlich)
  • Mi 12.9.18: Vorführung in Elsterwerda (voraussichtlich)
  • Sa 22.9.18: Karate Lehrgang für Kumite mit Detlef Krüger (6.Dan) in Freital
  • Sa 22.9.18: Karate Lehrgang mit Safar 9. DAN in Straussberg
  • Fr 2.11.18: Karate Lehrgang mit Naka in München
  • Sa 3.11.18: Karate Lehrgang mit Fritz Oblinger in Chemnitz
  • Di 4.12.18: Gürtelprüfung in Bad Liebenwerda