Sehr schade …

Im vergangenen Jahr fanden zwei Brüder aus einer tschetschenischen Flüchtlingsfamilie in unseren Verein: Ruslan und Vislan. Wie ich heute durch den Bürgermeister informiert wurde, wird die Familie aufgrund des Dublin II Abkommens nach Polen abgeschoben. Wir bedauern dies außerordentlich, denn Ruslan und Vislan hatten in unserem Verein in kurzer Zeit viele neue Freunde gefunden und waren auch sonst sehr beliebt. Auch der Bürgermeister bedauerte diese Entscheidung und versuchte sogar über das Bundespräsidialamt eine Aufhebung der Abschiebung zu erreichen, was ihm jedoch leider nicht gelang. Wir können Ruslan und Vislan auf diesem Wege nur alles Gute für ihren weiteren Lebensweg wünschen und hoffen, auf ein Wiedersehen.

Kommentieren